Nina Wien

© Isabell Schatz Nina Wien

Ich bin eine künstlerische, intuitive und empathische Seele, mit Affinität zur Wissenschaft der Medizin und Anatomie, als auch überzeugte Naturheilkundliche und Energetikerin.

 

Mein erster Weg war der Künstlerische, klassisches Ballett, Modern Dance, Folklore waren meine Leidenschaft, neben Eiskunstlauf und Klavierspiel. 

 

Im Alter von 10 Jahren begann ich Bücher über Anatomie und Chirurgie zu lesen und entwickelte ein Wissen über die Zusammenhänge von Belastungsschmerzen und Verletzungen, die ich an meine Ballettfreundinnen weitergab.

Nach meiner Ballettmatura begann ich aktiv Medizin zu studieren, entschied mich jedoch dem Ruf der Bühne zu folgen.

 

12 intensive und abwechslungsreiche kreative Jahre folgten, in denen ich mit den bekanntesten Regisseuren und Choreographen/innen dieser Zeit arbeiten durfte.

 

Nebenbei machte ich eine Ausbildung zur Sportmasseurin, es folgten Raindrop Practioner, Moxatherapie und Aroma- und Bachblütenberaterin.

 

Nach der Geburt meiner beiden Söhne, wollte ich den Sprung zurück auf die Bühne wagen. Um schnell wieder meinen Tänzerkörper zu bekommen, führte mich mein Weg schnurstracks ins nächstgelegene Pilates Studio. Es funktionierte schnell, meine Muskulatur (Bauch-, Beckenboden-, Rückenmuskulatur) reagierte richtig gut- richtig stark- richtig zentriert! 

 

Seitdem verpflichtete ich mich der Pilatesmethode, wurde von BASI zertifizierte Pilates Geräte Trainerin und unterrichte seit 2013 selbstständig mit Leib und Seele Jung und Alt, Anfänger und Profis an den Geräten und in Gruppen auf der Matte.

 

Am Pilatestraining faszinieren mich die sichtbaren und spürbaren Ergebnisse nach kürzester Zeit. Für mich persönlich ist es ein ideales Training um gesund, fit und schmerzlos zu bleiben, als Trainerin begeistert mich die spannende, individuelle und kreative Arbeit.

 

" Nach 10 Stunden fühlen Sie den Unterschied,

   nach 20 Stunden sehen Sie den Unterschied,

   und nach 30 Stunden haben Sie einen neuen Körper! "

 

Vita
Lebenslauf
Vita 2018.pdf
PDF-Dokument [126.0 KB]